Apistogramma

... & mehr

Apistogramma trifasciata

Diese recht häufg im Zoohandel angebotenen Vertreter der Gattung Apistogramma machen durch ihre hohe Rückenflosse auf sich aufmerksam, die mit ihrem roten Saum eines der attraktiven Merkmale dieser Art sind. Dazu im Kontrast steht die blaue Körperfarbe.



Haltung

Die Art ist eher ruhig und kleinbleibend. So läßt sich ein einem Standard 54-Liter Becken auch problemlos ein Quartett (1M/3W) dieser Art halten. Wie bei fast allen Apistogramma sollte das Wasser weich und leicht sauer sein, besondere darüber hinausgehende Ansprüche werden nicht gestellt. Die Einrichtung erfolgt Apistogramma-üblich.

trifasciata male


Zucht und Aufucht

Die Zucht ist nicht so schwierig, was vermutlich auch an daran liegt, dass es sich bei den von mir gehaltenen Tieren um einen schon länger gezüchteten Stamm handelt. Bei der oben beschriebenden Haltung laicht das Männchen mit allen drei Weibchen. Die Weibchen verteidigen Ihre Brut, und stehlen auch schon mal Jungfische der anderen Weibchen. Die Aufzucht erfolgt wie auf der Einleitungsseite beschrieben.